ILS Nordoberpfalz ILS Nordoberpfalz ILS Nordoberpfalz

Alexander Ermer absolvierte Pilotlehrgang Schichtleiter

Meldung vom 16.05.2019 Wie viel Führung ist für den Schichtleiter sinnvoll und notwendig? Was versteht man unter Sicherheitskultur? Die Verantwortlichen der Integrierten Leitstellen in Bayern sehen einen Ausbildungsbedarf für Schichtleiter. Von der SFSG wurde daraufhin ein Ausbildungskonzept erstellt.

In enger Abstimmung mit den Verantwortlichen der Integrierten Leitstellen in Bayern hat die Staatliche Feuerwehrschule Geretsried ein Ausbildungskonzept für Schichtführer und Schichtleiter entwickelt. Der Pilotlehrgang zum fünftägigen ersten Teil fand bereits Ende 2018 stand. Der zweiwöchige Teil 2 hatte kürzlich Premiere an der SFSG.

Von den Integrierten Leitstellen Ansbach, Bayreuth-Kulmbach, HochFranken, Traunstein und Würzburg wurden dazu Teilnehmer entsandt. Für die ILS Nordoberpfalz Alexander Ermer. Insgesamt nahmen acht Teilnehmer am Piloten teil.

Schwerpunktmäßig wurden die Lernfelder Lageführung in einer Leitstelle, Teamarbeit und Führung sowie die Organisation der Leitstelle im Katastrophenfall behandelt. Die Schichtführer/Schichtleiter mussten zudem ihre Kompetenzen bei verschiedenen praktischen Einsatzszenarien in der Lehrleitstelle unter Beweis stellen. Am Ende des Lehrgangs stand für jeden eine praktische Lernzielkontrolle an.

Nach bestandenem Lehrgangsabschluss gratulierten Alexander Ermer Seiten des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung und der Integrierten Leitstelle Nordoberpfalz, Geschäftsleiter Alfred Rast und Leitstellenleiter Herbert Putzer, zur erfolgreichen Teilnahme und Prüfung. Für Putzer stellen Schichtleiter eine wichtige Führungsebene dar und sind somit ein zentrales Element der Dienststelle. Den Schichtleitern kommt hierbei eine sehr große Verantwortung u.a. in der unmittelbaren Personalführung zu.