ILS Nordoberpfalz

Sieben harte Wochen bestanden

Meldung vom 25.10.2013 Prüfung erfolgreich bestanden... Herzlichen Glückwunsch! Das Ziel des 26. ILS-Lehrganges ist erreicht: die vollständige Qualifikation zum Disponenten für Michael Lache und Florian Schwamberger.

Prüfung erfolgreich bestanden... Herzlichen Glückwunsch! Eingepackt in eine weiße Mappe erhielten Florian Schwamberger und Michael Lache, aus den Händen des Leiters der Abteilung Information und Kommunikation, Dip.–Ing. Josef Huber, ihre Zeugnisse der staatlichen Feuerwehrschule Geretsried. Das Ziel des 26. Lehrganges ist erreicht: die vollständige Qualifikation für die künftige Aufgabe: Disponent in der ILS Nordoberpfalz!

Im Rettungsdienst und der Feuerwehr sind der 33-jährige Weidener Michael Lache und der 24 Jahre alte Thanhausener Florian Schwamberger seit vielen Jahren tätig. Der letzte Lehrgang, an der SFS Geretsried, bringt nun beide Ausbildungen und vorhergehende feuerwehrtechnische Lehrgänge so zusammen, dass jedes Hilfeersuchen künftig angemessen bearbeitet werden kann. Dazu wird in sieben harten Wochen die Infrastruktur des bayerischen Hilfeleistungssystem bis ins Detail besprochen. Dazu kommen rechtliche und taktische Grundlagen bei der Bearbeitung von Einsätzen für Feuerwehr, THW, Rettungsdienst oder Katastrophenschutz. Geschult wurden die Nordoberpfälzer dabei auch im neuen Einsatzleitsystem ELDIS. Dozenten waren dabei nicht nur die Ausbilder der Feuerwehrschule, sondern auch Staats- und Rechtsanwälte sowie Vertreter des Innenministeriums.

Den Abschluss der 280 Stunden umfassenden Ausbildung bildete ein anspruchsvoller Abschlusstest, unter anderem auch praktisch in der Lehrleitstelle. Von den restlichen 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bestanden zwölf. Diese kommen aus den ILS Bereichen Allgäu, Augsburg, Bayerischer Untermain, Donau-Iller, Fürstenfeldbruck, Mittelfranken Süd, Nürnberg, Oberland, Passau, Regensburg und Würzburg.